Zum Abschluss des heurigen Be the Best Wettbewerbs lud die TIWAG nochmals alle Teilnehmer des Wettbewerbs zu einem Kraftwerksbesuch ein.

 

In diesem Jahr wurde den Teilnehmern das Kraftwerk Sellrain-Silz und Kühtai gezeigt. Im Besucherzentrum in Silz gab es zunächst einen allgemeinen Einblick in die industrielle Erzeugung von Strom. Bei interaktiven Stationen wurde der komplette Kraftwerksbetrieb näher gebracht. Im Pumpspeicherkraftwerk selber konnte man den Weg des Wassers vom Eintreffen bis zum Verlassen des Kraftwerks hautnah nachverfolgen. Nach einer kurzen Stärkung in Locherboden durften sich die interessierten HTL-Absolventen noch das Schachtspeicherkraftwerk im Kühtai anschauen, das 80 Meter in die Tiefe reicht. Die Projektierung eines dritten Speichersees im Kühtai ist gerade in Verhandlung, steht aber kurz vor der positiven Genehmigung!

Der Förderverein Technik Tirol bedankt sich nochmals für einen eindrucksvollen und lehrreichen Tag im Zeichen der Wasserkraft.

 

 

Alle Bilder unter:

https://goo.gl/photos/FpT1thConYfszAzE8

Die diesjährige Be the Best Reise führte die Gewinner in die atemberaubende Stadt Amsterdam.

Die 3 Projektgruppen NextStep – Mechatronische Steighilfe für Tourenschibindungen (1. Platz – HTL Anichstraße), AthleticCam - Zukunt der Sportfotographie (2. Platz – HTL Anichstraße) und MagicMirror – Spiegel mit Gestensteuerung (3. Platz – PHTL Lienz) konnten noch vor ihren abschließenden Prüfungen aufregende Tage in der Hauptstadt der Niederlande verbringen.

Die angehenden HTL - Absolventen konnten dabei neben den eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten wie der traditionellen Amsterdamer Altstadt, dem Vondelpark oder dem Heimstadion von Ajax Amsterdam auch unzählige Eindrücke und Schnappschüsse sammeln.

Ein besonderes Highlight war sicherlich die gemeinsame Grachtenfahrt, bei der Amsterdam auf dem Wasserweg erkundet wurde.

Der Förderverein Technik Tirol wünscht auf diesem Wege allen MaturantInnen nochmals viel Erfolg für die bevorstehenden Prüfungen!!

 

Weitere Bilder unter:

https://goo.gl/photos/bkjGRcUY33YWesLk9

Weiterlesen...

Bereits zum siebten Mal wurden im Rahmen von Be the Best die besten Diplom- und Abschlussarbeiten von HTL-Schülern durch den Förderverein Technik Tirol prämiert. Die drei Erstplatzierten Teams, von der HTL Anichstraße Innsbruck und der PHTL Lienz, haben eine Reise nach Amsterdam gewonnen. Außerdem vergab die renommierte Plansee Group ein Spezialpraktikum am Standort Reutte.

Von den 23 Teilnehmerteams hatten die besten acht Projektgruppen am 21. April die Gelegenheit, sich und ihre Projekte in der Wirtschaftskammer Tirol in Innsbruck der Jury zu präsentieren. Es war ein knappes und spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die ersten drei Plätze:

1. Platz:

Next Step – Mechatronische Steighilfe für Tourenskibindungen von Patrik Penz, Thomas Braunegger, Maximilian Ebner – HTL Anichstraße, Abteilung Wirtschaftsingenieure

2. Platz:

AthleticCam – Zukunft der Sportfotografie von Johannes Niederhauser, Markus Egger – HTL Anichstraße, Abteilung Wirtschaftsingenieure

3. Platz:

Magic Mirror – Spiegel mit Gestensteuerung von Hannes Peball, Milan Stanic, David Lanser – PHTL Lienz, Abteilung Mechatronik 

 

Ausschlaggebend für die Beurteilung der Projekte waren folgende Kriterien: Idee, Kreativität, interdisziplinäre Zusammenhänge, Rhetorik, Ausdruck, Präsentation, technischer Inhalt, Umsetzung und Know-how.

„Alle Einreichungen zeugen von einem hohen technischen Verständnis. Deshalb gratulieren wir allen, die sich entschlossen haben, an Be the Best teilzunehmen“, waren sich die Jurymitglieder rund um Wolfgang Eichinger, Vorsitzender des Fördervereins Technik Tirol, Landesschulinspektor Anton Lendl und Andreas Mehrle, Leiter des MCI-Studiengangs Mechatronik, einig. Deshalb geht auch niemand leer aus und alle 23 Projektgruppen werden von der TIWAG zu einer Kraftwerksbesichtigung eingeladen.

Projektant Maximilian Ebner, der auch Teil des diesjährigen Gewinnerteams ist, wird nach der Reise nach Amsterdam und der Ablegung der Reife- und Diplomprüfung an der HTL Anichstraße im Sommer als Praktikant bei der Plansee Group starten.

 

Der Förderverein Technik Tirol gratuliert nochmals allen TeilnehmerInnen des diesjährigen Wettbewerbs zu ihren herausragenden Projekten und freut sich bereits jetzt auf Be the Best 2018.

 

Alle Fotos zur Veranstaltung finden Sie unter: https://goo.gl/photos/GqCbNEUvou3p48dg8

Weiterlesen...

Aufgrund vermehrter Nachfrage wurde die Einreichfrist für Be the Best 2017 bis Freitag 10. März 2017 verlängert.

Die Einreichung erfolgt online unter http://technik-tirol.at/echte-chancen/be-the-best.html

Ein Bewerbungsbogen mit den wichtigsten Infos zur Einreichung steht zum Download bereit.

 

Zeige, dass du zu den besten im Land gehörst!

Weiterlesen...

Der Countdown zu Be the Best 2017 läuft!!

Ihr habt noch bis 28.02.2017 die Möglichkeit eure Diplom- und Abschlussarbeiten einzureichen und zu beweisen, dass ihr die besten seid.

Der Hauptpreis wird an die ersten 3 Plätze vergeben und beinhaltet eine mehrtägige Reise in eine Topdesitination Europas inklusive Taschengeld. Entspanne noch vor deinen Maturaprüfungen ein paar Tage, bevor es dann richtig los geht.

In diesem Jahr wird auch wieder ein Sonderpreis von einer ausgewählten Jury der Plansee Group vergeben. Dieser umfasst ein spannendes, mehrwöchiges Spezialpraktikum bei der international tätigen Plansee Group in Reutte.

Be the Best 2017 - Sei auch du dabei!
Alles zur Einreichung findest du unter:

http://technik-tirol.at/echte-chancen/be-the-best.html

Weiterlesen... Weiterlesen...

 

 

Weiterlesen...

Der Förderverein Technik Tirol wünscht allen Mitgliedern, Partner, Freunden und Liebhabern der Technik schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und das Interesse und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2017!

Mit den besten Grüßen,
                                                  Euer FVT Team

 

An alle HTL-SchülerInnen die gerade an ihrer Diplom-/Abschlussarbeit sitzen:
Ihr habt noch bis 28. Februar 2017 Zeit euch für Be the Best anzumelden.
Nutzt eure Chance auf einzigartige Preise und zeigt, dass ihr die Besten seid.

Weiterlesen...

Be the Best 2017 – Der Technik Contest.

Du bist Schülerin oder Schüler einer höheren technischen Lehranstalt in Tirol, absolvierst gerade die Maturaklasse oder letzte Klasse der Fachschule und arbeitest derzeit an deiner Diplom-/Abschlussarbeit?

Dann haben wir mit „Be the Best" den idealen Contest bei dem du beweisen kannst, dass deine Arbeit die Beste ist.

  • Der Hauptpreis für die ersten drei Plätze ist auch in diesem Jahr eine mehrtägige Reise in eine Topdestination Europas.
  • Als Besonderheit wird neben dem Reisepreis auch wieder ein Sonderpreis von einer ausgewählten Jury der Plansee Group vergeben. Dieser umfasst dabei die einzigartige Chance auf ein Spezialpraktikum bei der Plansee Group.

Heute startet die offizielle Einreichfrist für Be the Best 2017. Bis zum 28. Februar 2017 besteht für euch die Möglichkeit eure Arbeiten einzureichen.

Nutzt die Chance und zeigt, dass ihr zu den Besten im Lande gehört.

Hier gehts zum Technik ContestBe the Best 2017 - Einreichung

Weiterlesen...

Mit Unterstützung des Förderverein Technik Tirol wurde auf der Innsbrucker Bildungsmesse BeSt³, unter der Führung des Dachverbandes HTL Tirol, für technische Ausbildungen Tirol und insbesondere für die lokalen HTLs geworben.

"Von Gebäudetechnik bis Chemieingenieurwesen, von Innenarchitektur bis Medizintechnik, von Imst bis Kramsach!"

Die Vertreter der HTLs informierten die zahlreichen interessierten Besucher/innen und Schüler/innen über die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten und veranschaulichten den hohen Praxisbezug der Ausbildungen mit mitgebrachten Exponaten.

 

Alle Fotos unter: https://goo.gl/photos/FXcgQc55pArTNd699

 

Weiterlesen...

Der Förderverein Technik war traditionell auch in diesem Jahr mit einem Stand auf der Innsbrucker Herbstmesse präsent. In Kooperation mit dem Dachverband HTL Tirol konnten erstklassige Exponate präsentiert und über technische Ausbildungen im Land informiert werden.

Die unzähligen Besucher zeigten sich besonders vom Förderverein Technik finanzierten Industrieroboter der HTL Fulpmes beeindruckt. Dieser wurde von anwesenden Schülern programmiert und zeigte den Besuchern für welch präzisen Tätigkeiten Roboter bereits heute eingesetzt werden.

Ebenso avancierten kreative Modelle aus dem Hoch-/Tiefbau Bereich der HTL Imst und der HTL Bau & Design zum richtigen Blickfang, da sie vom umfassenden Wissen und Ideenreichtum der Absolventen zeugten.

Ein DJ-Pult aus alten Floppy Laufwerken (Disketten), mit dem ganze Melodien einzig und alleine durch den Ton des sich bewegenden Schreib-/Lesekopfes abgespielt werden und eine anthropomorphe Roboterhand bei der sich jeder Finger einzeln ansteuern lässt, gaben Einblick in die Microkontrollerprogrammierung und gleichzeitig einen Ausblick auf die Ausbildung der neuen Abteilung Biomedizin und Gesundheitstechnik an der HTL Anichstraße.

Durch den gemeinsamen Auftritt konnte der Fokus einmal mehr auf das hohe Technik Know- How und den hohen Stellenwert technischer Ausbildungseinrichtungen in Tirol gelegt werden.

Der FVT bedankt sich bei allen Beteiligten und Unterstützern und freut sich bereits jetzt auf die Herbstmesse 2017! Alle Fotos finden Sie unter: https://goo.gl/photos/Q9WnVa244H8rPBH4A

Nach Be the Best 2016 ist vor Be the Best 2017. Pünktlich dazu gibt es nun das neue Be the Best Magazin zum vergangenen Wettbewerb.

Neben Wissenswertem zum Förderverein Technik und dem Be the Best Wettbewerb, finden sich auf den 23 Seiten auch detaillierte Informationen zu den talentierten Nachwuchstechnikern und ihren innovativen Projekten.

Ein Einblick lohnt sich auf jeden Fall!

 

Download unter: https://1drv.ms/b/s!Aq951BVpdIz9dRUjLezJaq1R1PU

 

So druckfrisch, dass sogar die Onlineversion nach Druckerschwärze riecht! ;-)